Techniken für WCAG 2.0

Zum Inhalt springen (Eingabetaste drücken)

PDF-Techniken für WCAG 2.0


PDF22: Kennzeichnung von Eingaben des Benutzers, die außerhalb der verlangten Formate oder Werte in PDF-Formularen liegen

Anwendbarkeit

„Tagged PDF“-Dokumente

Die Technik bezieht sich auf:

Anmerkungen zur Unterstützung durch Benutzeragenten und assistierende Techniken

Siehe Anmerkungen zur PDF-Technik für Informationen zur Unterstützung von Benutzeragenten und assistierenden Techniken.

Beschreibung

Das Ziel dieser Technik ist es, den Benutzer zu benachrichtigen, wenn Eingaben durch den Benutzer in ein Feld, das ein bestimmten, erforderlichen Format (z.B. bei Datumsfeldern) benötigt, nicht in diesem Format abgesendet werden.

Wenn das geforderte Format nicht benutzt wird, dann beschreibt eine Warnmeldung die Art des Fehlers in Textform. Dies kann man durch vom Autor erstelltes Scripting erreichen (lesen Sie zum Beispiel SCR18: Bereitstellung einer client-seitigen Gültigkeitsprüfung und einer Warnmeldung). Benutzeragenten wie beispielsweise Adobe LiveCycle können automatische Warnmeldungen bereitstellen (wie in den unten stehenden Beispielen beschrieben).

Anmerkung: Sobald der Benutzer die Warnmeldung ausblendet kann es hilfreich sein, wenn das Skript den Tastaturfokus auf das Feld, bei dem der Fehler aufgetreten ist, setzt obwohl manche Benutzer möglicherweise erwarten, dass der Fokus auf dem letzten Steuerelement, das vor dem Auftreten der Warnmeldung fokussiert war, bleibt. Autoren sollten Sorgfalt walten lassen um sicherzustellen, dass jegliche Bewegung des Fokus erwartet wird. Wenn die Warnmeldung zum Beispiel einen Fehler bei einem Telefonnummern-Format meldet, dann kann die Positionierung des Fokus auf dem Feld für die Telefonnummer, sobald die Warnmeldung ausgeblendet wird, als hilfreich und erwartet angesehen werden. Es kann allerdings sein, dass dies in manchen Fällen nicht möglich ist. Wenn mehrere Fehler auf der Seite auftreten, dann sollte eine alternative Vorgehensweise für die Meldung von Fehlern implementiert werden.

Der Schlüssel zu Benutzbarkeit und Barrierefreiheit ist es sicherzustellen, dass Benutzer sich darüber bewusst sind, dass ein Fehler aufgetreten ist, dass sie feststellen können, was falsch ist und dass sie dies korrigieren können. Das Erreichen dieses Ziels hilft dabei sicherzustellen, dass alle Benutzer Transaktionen bequem und mit Zuversicht ausführen können.

Labels für vorgeschriebene Formate bei Formular-Steuerelementen

Es ist außerdem wichtig, dass Benutzer sich darüber im Klaren sind, dass Fehler möglicherweise auftreten könnten . Sie können diese Information in die Labels einbinden; zum Beispiel „Datum (MM/DD/YYYY).“ Siehe PDF10: Bereitstellung von Beschriftungen (Labels) für interaktive Formular-Steuerelemente in PDF-Dokumenten.

Beispiele

Beispiel 1: Bereitstellung einer Validierung für ein Eingabe-Feld mit Adobe Acrobat 9 Pro

Dieses Beispiel wird mit Adobe Acrobat Pro gezeigt. Es gibt andere Software-Werkzeuge, die ähnliche Funktionen ausführen. Die Liste mit anderen Software-Werkzeugen finden Sie in PDF-Autorenwerkzeuge, die die Barrierefreiheit unterstützen.

Bei vielen Feldern -- Telefonnummer, Postleitzahl, Datum -- müssen die Daten in einem bestimmten Format oder Schema eingegeben werden.

  1. Gehen Sie zum Kontextmenü für das Formular-Steuerelement, für das ein bestimmtes Format benötigt wird.

  2. Wählen Sie Eigenschaften...

  3. Wählen Sie im Tab „Format“ die Formatkategorie (in diesem Fall „Datum“). Die Optionen für das Datum erscheinen.

  4. Wählen Sie das Format für dieses Formular-Steuerelement (in diesem Fall „tt/mm/jjjj“).

  5. Im Tab „Allgemein“ legen Sie „Datum (tt/mm/jjjj)“ für den Namen und den Tooltip (QuickInfo) für das Steuerelement fest.

Festlegung eines vorgeschriebenen Formats für das Format eines Eingabefeldes mit Adobe Acrobat 9 Pro

Wenn ein Benutzer ein erkennbares Datumsformat eingibt, dann wird es automatisch in das festgelegte Format konvertiert. Wenn das Format des Datums oder der Wert nicht erkannt wird, dann erscheint eine Fehlermeldung, die weitere Informationen gibt, wie Sie in dem unten stehenden Bild sehen können.

Fehlermeldung für ein Datum mit unerkanntem Format oder Wert.

Dieses Beispiel können Sie im Einsatz sehen im funktionierenden Beispiel von „Required Fields in Acrobat“ (Pflichtfelder in Acrobat).

Beispiel 2: Bereitstellung einer Validierung für ein Eingabe-Feld mit Adobe LiveCycle Designer ES 8.2.1

Dieses Beispiel wird mit Adobe LiveCycle Designer gezeigt. Es gibt andere Software-Werkzeuge, die ähnliche Funktionen ausführen. Die Liste mit anderen Software-Werkzeugen finden Sie in PDF-Autorenwerkzeuge, die die Barrierefreiheit unterstützen.

  1. Wählen Sie das Formular-Steuerelement, das ein spezielles Format benötigt.

  2. Klicken Sie in der [noch übersetzen] „Object palette“ auf die Schaltfläche „Validation Pattern...“.

  3. Da es sich hierbei um ein Datumsfeld handelt erscheint der Dialog [noch übersetzen] „Patterns-Date Field“. Wählen Sie das Schema oder Format, das Benutzer eingeben sollten. Klicken Sie dann auf OK.

    Benutzung von LiveCycle, um Formularfelder festzulegen, die eine Validierung des Schemas benötigen

  4. Benutzen Sie in der [noch übersetzen] „Object palette“ die „Validation Pattern Message box“, um eine Warnmeldung einzugeben. Stellen Sie sicher, dass Sie das erforderliche Schema beifügen. Diese Nachricht erscheint, wenn ein Benutzer versucht, das Formular mit einem ungültigen Datumsformat abzusenden.

Dieses Beispiel können Sie im Einsatz sehen im funktionierenden Beispiel von „Required Fields in LiveCycle Designer“ (Pflichtfelder in LiveCycle Designer).

Beispiel 3: Validierung eines erforderlichen Datumsformates in einem PDF-Formular mithilfe von JavaScript und Adobe Acrobat Pro 9

Dieses Beispiel wird mit Adobe Acrobat Pro gezeigt. Es gibt andere Software-Werkzeuge, die ähnliche Funktionen ausführen. Die Liste mit anderen Software-Werkzeugen finden Sie in PDF-Autorenwerkzeuge, die die Barrierefreiheit unterstützen.

Der folgende JavaScript-Code zeigt die Benutzung von Script zur Validierung von Formularfeldern, in diesem Fall von einem Datumsfeld. Um dieses Script zu dem Formularfeld hinzuzufügen öffnen Sie, wie in Beispiel 1 gezeigt, den Dialog „Textfeld-Eigenschaften“ und wählen Sie „Bearbeiten“ im Tab „Validierung“:

 Dialog „Textfeld-Eigenschaften mit geöffnetem Tab „Validierung“ zur Festlegung des JavaScript Validierungs-Codes.

							// JavaScript code for date mask format MM/DD/YYYY
var re = /^[mdy0-9]{2}\/[mdy0-9]{2}\/[mdy0-9]{4}$/
//Allow blank space in field
if (event.value !="") {
  if (re.test(event.value) == false) {
    app.alert ({
       cTitle: "Incorrect Format",
       cMsg: "Please enter date using mm/dd/yyyy format"
    });
  }
}

Ressourcen

Ressourcen sind nur zu Informationszwecken und keine offizielle Empfehlung.

Tests

Vorgehensweise

Verifizieren Sie für jedes Formularfeld, das spezielle Eingaben erfordert, dass die Informationen zur Validierung und die Anweisungen bereitgestellt werden, indem Sie folgendes anwenden:

  1. Prüfen Sie, ob das erforderliche Format oder der erforderliche Wert im Label des Formular-Steuerelementes angegeben wird.

  2. Benutzen Sie ein fehlerhaftes Format oder einen fehlerhaften Wert und gehen Sie von dem Feld weg: stellen Sie sicher, dass eine Warnmeldung, die den Fehler beschreibt, bereitgestellt wird.

Erwartete Ergebnisse

  • #1 und #2 sind wahr.

Wenn dies eine ausreichende Technik für ein Erfolgskriterium ist, dann bedeutet das Scheitern an diesem Testverfahren nicht zwangsläufig, dass das Erfolgskriterium nicht auf irgendeine andere Art und Weise erfüllt wurde, sondern nur, diese Technik nicht erfolgreich implementiert wurde und nicht benutzt werden kann, um die Konformität zu erklären.