Techniken für WCAG 2.0

Zum Inhalt springen (Eingabetaste drücken)

PDF-Techniken für WCAG 2.0


PDF21: Benutzung von List-Tags bei Listen in PDF-Dokumenten

Anwendbarkeit

„Tagged PDF-Dokumente“ mit Listen.

Die Technik bezieht sich auf:

Anmerkungen zur Unterstützung durch Benutzeragenten und assistierende Techniken

Siehe Anmerkungen zur PDF-Technik für Informationen zur Unterstützung von Benutzeragenten und assistierenden Techniken.

Beschreibung

Die Absicht dieser Technik ist es, Listen mit zueinander in Beziehung stehenden Elementen zu erstellen, indem man Listen-Elemente benutzt, die für ihre Zwecke angemessen sind. PDF-Dateien, die Listen enthalten, werden normalerweise mithilfe eines Werkzeugs zur Erstellung von PDFs erstellt oder repariert.

Wenn Markup benutzt wird, das die Punkte visuell als Liste formatiert, nicht aber die Beziehung innerhalb der Liste kennzeichnet, dann kann es sein, dass Benutzer Schwierigkeiten haben, durch die Informationen zu navigieren. Ein Beispiel für eine solche visuelle Formatierung ist es, einfach Zeilenschaltungen zu benutzen, um Listen-Elemente voneinander zu trennen.

Einige assistierende Techniken erlauben es Benutzern, von Liste zu Liste oder von Punkt zu Punkt zu navigieren. Wenn die Listen nicht korrekt mit Listen-Tags formatiert sind, dann haben diese Benutzer Schwierigkeiten, den Inhalt der Liste zu verstehen.

Der einfachste Weg, um Listen in PDF-Inhalten zu erstellen, ist es, sie korrekt zu formatieren, indem man Listen-Markup im Autorenwerkzeug, z.B. in , Microsoft Word oder OpenOffice.org Writer, benutzt. Wenn Sie allerdings keinen Zugriff auf die Quell-Datei und das Autorenwerkzeug haben, dann können Sie das Leserichtungwerkzeug von Acrobat Pro und das Navigationsfenster „Tags“ benutzen.

Die PDF-Spezifikation definiert Listen-Strukturen in Abschnitt 14.8.4.3.3 (List Elements). Die Struktur-Typen für Listen in PDF-Dokumenten lauten wie folgt:

  • L - der Listen-Tag, der einen oder mehrere LI-Tags enthält.

  • LI - der Tag für das Listen-Element. Tags für Listen-Elemente können Lbl- und LBody-Tags enthalten.

  • Lbl - das Label für das Listen-Element. Enthält unterscheidende Informationen wie zum Beispiel eine Nummer für ein Element oder einen Aufzählungspunkt.

  • LBody - der „body“ des Listen-Elementes. Enthält den Inhalt des Listen-Elementes oder es kann, im Falle einer verschachtelten Liste, zusätzliche „List Tag Trees“ enthalten.

Beispiele

Beispiel 1: Hinzufügen von Listen zu Microsoft Word 2007 Dokumenten

Dieses Beispiel wird mit Microsoft Word gezeigt. Es gibt andere Software-Werkzeuge, die ähnliche Funktionen ausführen. Die Liste mit anderen Software-Werkzeugen finden Sie in PDF-Autorenwerkzeuge, die die Barrierefreiheit unterstützen.

Benutzen Sie auf dem Menüband [noch übersetzen] „Home“ das Werkzeug für Listen, um Listen in Word-Dokumenten zu erstellen oder zu reparieren. Das ist der einfachste Weg um sicherzustellen, dass Listen korrekt formatiert sind, wenn sie in ein PDF konvertiert werdeb.

Im unten stehenden Bild wurden die nummerierten Listen und die Listen mit Aufzählungszeichen mithilfe des Werkzeugs für Listen erstellt. Für die dritte Liste wurde das Listen-Werkzeug nicht benutzt (siehe Menüband) und die Liste wird nicht mit Listen-Elementen ausgezeichnet, wenn sie in ein PDF konvertiert wird.

Screenshot, auf dem man korrekt formatierte geordnete und ungeordnete Listen sieht und einen dritten Abschnitt mit Text, der so formatiert wurde, dass er wie eine Liste erscheint, bei dem aber das Werkzeug zur Formatierung von Listen in Microsoft Word nicht benutzt wurde.

Beispiel 2: Hinzufügen von Listen zu OpenOffice.org Writer 2.2-Dokumenten

Dieses Beispiel wird mit OpenOffice.org Writer gezeigt. Es gibt andere Software-Werkzeuge, die ähnliche Funktionen ausführen. Die Liste mit anderen Software-Werkzeugen finden Sie in PDF-Autorenwerkzeuge, die die Barrierefreiheit unterstützen.

Benutzen Sie das [noch übersetzen] „Bullets and Numbering“-Werkzeug, um Listen in OpenOffice.org Writer-Dokumenten zu erstellen oder zu reparieren. Das ist der einfachste Weg um sicherzustellen, dass Listen korrekt formatiert sind, wenn sie in ein PDF konvertiert werdeb.

Im unten stehenden Bild wurden die nummerierten Listen und die Listen mit Aufzählungszeichen mithilfe des Werkzeugs für Listen erstellt. Für die dritte Liste wurde das Listen-Werkzeug nicht benutzt (siehe Symbolleiste) und die Liste wird nicht mit Listen-Elementen ausgezeichnet, wenn sie in ein PDF konvertiert wird.

Screenshot, auf dem man korrekt formatierte geordnete und ungeordnete Listen sieht und einen dritten Abschnitt mit Text, der so formatiert wurde, dass er wie eine Liste erscheint, bei dem aber das Werkzeug zur Formatierung von Listen in  OpenOffice.org Writer nicht benutzt wurde.

Dieses Beispiel können Sie im Einsatz sehen im funktionierenden Beispiel von „adding lists to OpenOffice Writer documents“ (Hinzufügen von Listen in OpenOffice Writer-Dokumenten).

Beispiel 3: Sicherstellen, dass Listen korrekt formatiert wurden mithilfe von Adobe Acrobat 9 Pro

Dieses Beispiel wird mit Adobe Acrobat Pro gezeigt. Es gibt andere Software-Werkzeuge, die ähnliche Funktionen ausführen. Die Liste mit anderen Software-Werkzeugen finden Sie in PDF-Autorenwerkzeuge, die die Barrierefreiheit unterstützen.

  1. Anzeige > Navigationsfenster... > Tags

  2. Untersuchen Sie die Listen im Dokument um zu bestimmen, welche nicht korrekt formatiert sind, falls es solche gibt.

Im folgenden Bild wurde die dritte Liste als Text formatiert. Die Listen-Elemente wurden nur durch Zeilenschaltungen voneinander getrennt. Assistierende Techniken sind möglicherweise nicht dazu in der Lage, die Liste für Benutzer lesbar zu rendern.

Das Navigationsfenster „Tags“, auf dem eine falsch formatierte Liste als Text  unterhalb eines „Text body“-Tags gezeigt wird statt eingebettet unter Listen-Tags.

Um die Liste auszubessern benutzen Sie das Navigationsfenster „Tags“, um Listen-Tags im Inhalt zu erstellen.

Das folgende Bild zeigt das daraus resultierende erste Listen-Element, das jetzt korrekt formatiert ist.

Navigationsfenster „Tags“, auf dem man das erste Listen-Element korrekt verschachtelt unter Listen-Tags  sieht.

Dieses Beispiel können Sie im Einsatz sehen im funktionierenden Beispiel von „ensuring lists are properly formatted in Acrobat Pro“ (Sicherstellen, dass Listen korrekt in Acrobat Pro formatiert sind).

Beispiel 4: Auszeichnen von Listen mithilfe von Listen-Struktur-Elementen

Das folgende Code-Fragment zeigt Code, der charakteristisch für das Auszeichnen einer Listen-Hierarchie in PDF-Dokumenten ist. Es wird die einfache, nummerierte Liste aus den vorhergehenden Beispielen benutzt. Dies wird für gewöhnlich durch ein Autorenwerkzeug erreicht.

							4 0 obj
  <</Type /Page
    /Contents 5 0 R
  >>

endobj
5 0 obj
  << /Length 3 0 R >>
  stream
   /P <</MCID 1>> BDC
      BT T* (The most popular sports are:) Tj ET EMC
   /Lbl <</MCID 11>> BDC
      BT T* (1. ) Tj ET EMC
   /LBody <</MCID 12>> /BDC
      BT (Snow-shoeing ) Tj ET EMC
   /Lbl <</MCID 21>> BDC
      BT T* (2. ) Tj ET EMC
   /LBody <</MCID 22>> /BDC
      BT (Ice-skating ) Tj ET EMC
   /Lbl <</MCID 31>> BDC
      BT T* (3. ) Tj ET EMC
   /LBody <</MCID 32>> /BDC
      BT (Skiing ) Tj ET EMC
endstream
endobj

101 0 obj                 % Structure element for intro paragraph to list ("The most popular sports are:")
  << /Type /StructElem
     /S /P
     /P 201 0 R
     /Pg 4 0 R
     /K 1
  >>
endobj

111 0 obj                  % Structure element for first item, list label (Lbl): "1."
  << /Type /StructElem
     /S /Lbl
     /P 211 0 R
     /Pg 4 0 R
     /K 11
  >>
endobj

112 0 obj
  << /Type /StructElem     % Structure element for first item, list text (LBody): ("Snow-shoeing")
     /S /LBody
     /P 211 0 R
     /Pg 4 0 R
     /K 12
  >>
endobj

... [ objects 121-122 and 131-132, referencing MCIDs 21-22 and 31-32 are omitted in the interest of space. ]

201 0 obj
  << /Type /StructElem
     /S /Caption            % Intro paragraph
     /P 400 0 R
     /K [101 0 R]
  >>
endobj

211 0 obj
  << /Type /StructElem
     /S /LI                 % List item for "1. Snow-shoeing"
     /P 400 0 R
     /K [111 0 R 112 0 R]
  >>
endobj

212 0 obj
  << /Type /StructElem
     /S /LI                 % List item for "2. Ice-skating"
     /P 301 0 R
     /K [121 0 R 122 0 R]
  >>
endobj

213 0 obj
  << /Type /StructElem
     /S /LI                 % List item for "3. Skiing"
     /P 301 0 R
     /K [131 0 R 132 0 R]
  >>
endobj

400 0 obj
  << /Type /StructElem
     /S /L                   % Top-level structure element in the list hierarchy                
     /K [201 0 R 211 0 R 212 0 R 213 0 R]
  >>
endobj

Ressourcen

Ressourcen sind nur zu Informationszwecken und keine offizielle Empfehlung.

Tests

Vorgehensweise

  1. Verifizieren Sie für eine Liste in einem PDF-Dokument mithilfe einer der folgenden Vorgehensweisen:

    • Lesen Sie das PDF-Dokument mit einem Screenreader und hören Sie darauf, ob die Liste korrekt gelesen wird, wenn das Dokument Zeile für Zeile vorgelesen wird.

    • Benutzen Sie ein Werkzeug, das in der Lage ist, Listen zu zeigen, um das PDF-Dokument zu öffnen und die Liste anzusehen und zu prüfen, dass sie korrekt strukturiert ist.

    • Untersuchen Sie den Tag-Baum um zu verifizieren, dass die Liste gemäß der PDF-Spezifikation strukturiert ist.

    • Benutzen Sie ein Werkzeug, das das Dokument durch das Accessibility API zeigt, und verifizieren Sie, dass die Liste korrekt strukturiert ist.

Erwartete Ergebnisse

  • #1 ist wahr

Wenn dies eine ausreichende Technik für ein Erfolgskriterium ist, dann bedeutet das Scheitern an diesem Testverfahren nicht zwangsläufig, dass das Erfolgskriterium nicht auf irgendeine andere Art und Weise erfüllt wurde, sondern nur, diese Technik nicht erfolgreich implementiert wurde und nicht benutzt werden kann, um die Konformität zu erklären.