Techniken für WCAG 2.0

Zum Inhalt

-

G125: Bereitstellung von Links, um zu verwandten Webseiten zu navigieren

Anwendbarkeit

Alle Techniken, die Links enthalten

Die Technik bezieht sich auf:

Beschreibung

Das Ziel dieser Technik ist, es den Benutzern zu ermöglichen, zusätzliche Informationen ausfindig zu machen, indem Links zu verwandten Webseiten bereitgestellt werden. Dies ist eine aus einer Reihe von Techniken zum Ausfindig machen von Inhalten, die für die Erfüllung von Erfolgskriterium 2.4.5 ausreichend sind. Links sind eine grundlegende Komponente des World Wide Web. Sie sind der Mechanismus, der das Web zu einem vernetzten Web an Inhalten macht. Die meisten Autoren setzen diese Technik automatisch ein, wenn die Webseiten erstellen.

Beispiele

Beispiel 1

Die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte 2.0 enthalten Links zu Definitionen von Begriffen, die in den Richtlinien und Erfolgskriterien, Links zu Dokumenten, die erläutern, wir man die verschiedenen Erfolgskriterien erfüllt, ein Inhaltsverzeichnis für jeden Abschnitt, das Links zu den verschiedenen Unterabschnitten dieses Bereichs enthält und ein Vergleich der Prüfpunkte in den WCAG 1.0 mit den WCAG 2.0 . Während Benutzer durch das Dokument surfen können Sie diesen Links folgen, um verwandte Informationen zu finden.

Ressourcen

Ressourcen sind nur zu Informationszwecken und keine offizielle Empfehlung.

Tests

Vorgehensweise

Für jeden Link auf der Webseite:

  1. Prüfen Sie, ob der Link zu verwandten Informationen führt.

Erwartete Ergebnisse

Wenn dies eine ausreichende Technik für ein Erfolgskriterium ist, dann bedeutet das Scheitern an diesem Testverfahren nicht zwangsläufig, dass das Erfolgskriterium nicht auf irgendeine andere Art und Weise erfüllt wurde, sondern nur, diese Technik nicht erfolgreich implementiert wurde und nicht benutzt werden kann, um die Konformität zu erklären.