Bedeutungstragende Reihenfolge:
Erfolgskriterium 1.3.2 verstehen

1.3.2 Bedeutungstragende Reihenfolge: Wenn die Reihenfolge, in der Inhalte präsentiert werden, sich auf deren Bedeutung auswirkt, kann die korrekte Leseabfolge durch Software bestimmt werden. (Stufe A)

Absicht dieses Erfolgskriteriums

Die Absicht dieses Erfolgskriteriums ist es, einen Benutzeragenten in die Lage zu versetzen, eine alternative Präsentation des Inhalts zur Verfügung zu stellen, während gleichzeitig die Lese-Reihenfolge, die notwendig ist, um die Bedeutung zu verstehen, erhalten bleibt. Es ist wichtig, dass es möglich ist, mindestens eine Abfolge des Inhalts, die einen Sinn ergibt, durch Software zu bestimmen. Inhalt, der dieses Erfolgskriterium nicht erfüllt, kann Benutzer verwirren oder desorientieren, wenn die assistierende Technik den Inhalt in der falschen Reihenfolge liest oder wenn alternative Stylesheets oder andere Formatierungsänderungen angewendet werden.

Eine Reihenfolge ist bedeutungstragend, wenn die Abfolge des Inhalts in der Reihenfolge nicht geändert werden kann, ohne einen Einfluss auf dessen Bedeutung zu haben. Wenn eine Seite zum Beispiel zwei unabhängige Artikel enthält, dann kann die relative Abfolge der Artikel möglicherweise deren Bedeutung nicht beeinflussen so lange sie nicht verzahnt sind. In einer solchen Situation können die Artikel selber eine bedeutungstragende Reihenfolge haben, aber die Container, welche die Artikel enthalten, haben möglicherweise keine bedeutungstragende Reihenfolge.

Die Semantik mancher Elemente definiert, ob es sich bei dem Inhalt um eine bedeutungstragende Reihenfolge handelt oder nicht. In HTML ist zum Beispiel Text immer eine bedeutungstragende Reihenfolge. Tabellen und geordnete Listen sind bedeutungstragende Reihenfolgen, ungeordnete Listen sind es aber nicht.

Die Abfolge des Inhalts in einer Reihenfolge ist nicht immer bedeutungstragend. Zum Beispiel hat die relative Abfolge des Hauptbereichs einer Webseite und des Bereichs mit der Navigation keinen Einfluss auf deren Bedeutung. Sie könnten in der durch Software bestimmten Lese-Reihenfolge in jeder Reihenfolge auftreten. Ein weiteres Beispiel: Ein Zeitschriftenartikel enthält verschiedene Callout-Seitenleisten. Die Abfolge des Artikels und der Seitenleisten haben keinen Einfluss auf deren Bedeutung. In diesen Fällen gibt es eine Reihe unterschiedlicher Lese-Reihenfolgen für eine Webseite, die das Erfolgskriterium erfüllen können.

Konkreter Nutzen von Erfolgskriterium 1.3.2

  • Dieses Erfolgskriterium kann Menschen helfen, die auf assistierende Techniken angewiesen sind, die Inhalt laut lesen. Die Bedeutung, die in der Reihenfolge der Informationen in der Standard-Präsentation evident ist, ist die gleiche, wenn der Inhalt in gesprochener Form präsentiert wird.

Beispiele für Erfolgskriterium 1.3.2

  • Beispiel 1: In einem mehrspaltigen Dokument fließt die lineare Präsentation des Inhalts vom Beginn einer Spalte zum Ende einer Spalte, dann zum Beginn der nächsten Spalte.

  • Beispiel 2: CSS wird benutzt, um eine Navigationsleiste, das Hauptthema und ein Nebenthema zu positionieren. Die visuelle Präsentation der Abschnitte entspricht nicht der durch Software bestimmten Reihenfolge, aber die Bedeutung der Seite ist nicht abhängig von der Abfolge der Abschnitte.

Verwandte Ressourcen

Ressourcen sind nur zu Informationszwecken und keine offizielle Empfehlung.

(derzeit keine dokumentiert)

Techniken und Fehler für Erfolgskriterium 1.3.2 - Bedeutungstragende Reihenfolge

Jeder nummerierte Punkt in diesem Abschnitt repräsentiert eine Technik oder eine Kombination von Techniken, welche die WCAG-Arbeitsgruppe für ausreichend zur Erfüllung dieses Erfolgskriterium hält. Die aufgelisteten Techniken erfüllen das Erfolgskriterium nur dann, wenn alle WCAG 2.0 Konformitätsbedingungen erfüllt wurden.

Zusätzliche Techniken (empfohlen) für 1.3.2

Obwohl sie für die Konformität nicht erforderlich sind, so sollten die folgenden zusätzlichen Techniken dennoch in Betracht gezogen werden, um den Inhalt barrierefreier zu machen. Nicht alle Techniken können in allen Situationen benutzt werden oder wären in allen Situationen effektiv.

  • Benutzung von linksbündigem Text bei Sprachen, die von links nach rechts geschrieben werden und rechtsbündigem Text bei Sprachen, die von rechts nach links geschrieben werden (zukünftiger Link)

  • Bereitstellung eines Links zu linearisiertem Rendering (zukünftiger Link)

  • Bereitstellung eines Style-Switchers zwischen Stylesheets, der die Darstellungsreihenfolge beeinflussen (zukünftiger Link)

Schlüsselbegriffe

Korrekte Leseabfolge (correct reading sequence)

Jede Abfolge, in der Wörter und Absätze in einer Reihenfolge dargestellt werden, welche die Bedeutung des Inhalts nicht verändert.

Durch Software bestimmt (durch Software bestimmbar) (programmatically determined (programmatically determinable))

Bestimmt von Software durch vom Autor gelieferte Daten, bereitgestellt auf eine Art und Weise, dass verschiedene Benutzeragenten, einschließlich assistierender Techniken, diese Informationen entnehmen und dem Benutzer in verschiedenen Modalitäten präsentieren können.

Beispiel 1: Bestimmt in einer Markup-Sprache aus Elementen und Attributen, auf die direkt durch allgemein erhältliche assistierende Techniken zugegriffen wird.

Beispiel 2: Bestimmt von Technik-spezifischen Datenstrukturen in einer Nicht-Markup-Sprache und gezeigt von assistierenden Techniken über ein Accessibility-API, welches von allgemein erhältlichen, assistierenden Techniken unterstützt wird.