accessBlog

Aktuelles zum Thema Barrierefreies Webdesign.

15 Jan 2004

Ein bislang zu wenig beachteter Aspekt der Barrierefreiheit im Internet ist der Zugang für Benutzer mit Lese- und Rechtschreibschwäche. Die Übersetzung einer Arbeit des Engländers Peter Rainger von der Sussex School of Education soll Webentwicklern erstmalig einen Einblick in das Thema Barrierefreiheit für Benutzer mit Lese- und Rechtschreibschwäche (Dyslexie) und anderen spezifischen Lernbehinderungen geben: Lernbehinderung und Barrierefreiheit.

Kommentare zu dieser Meldung: 5

Permalink Tomas Caspers meinte am 15.01.2004:

Die Grafik am Beginn des Artikels ist übrigens ein Screenshot aus einem Tool von UB Access aus Jerusalem (hi, Lisa), mit dem man Lese- und Rechtschreibschwäche simulieren kann: UB Access ART Simulator.

Permalink andreas k. bittner meinte am 21.01.2004:

Schade. In dem Artikel zur Dyslexie hätte ich gern mehr, deutlich mehr konkrete Beispiele zu den Einschränkungen und Herausforderungen für diese Gruppe von Internetnutzer gesehen. (Ich weiss, es ist eine Übersetzung.) Viele der meist implizit ? also über ?do? and ?don?t? ?angesprochenen Hürden sind ja vom Kopf her nachvollziehbar.
Aber: Wie der Artikel zurecht bemerkt, wird die gesellschaftliche und technische Debatte bislang von den blinden und sehbehinderten Nutzern dominiert. Und wenn ich den Monitor ausschalte, habe ich von deren Problemen sicher ein recht gutes ?Bild?. Erfreulich, dass sich inzwischen auch die Gehörlosen stärker in den Diskurs einklinken. Deren Herausforderungen im Web sind für den Nicht-Betroffenen sicher schon weniger nachvollziehbar.
Da es nun in der Natur der Einschränkung liegt, dass Menschen mit Lern-, Lese- oder Schreibschwächen sich deutlich schwerer in die Diskussion einbringen und Forderungen aufstellen können, muss eine breitere Öffentlichkeit zusätzlich zu eher akademischen Texten durch Beispiele und vor allem nachvollziehbare Fallstudien sensibilisiert werden. (Text-Zitat: *Können Probleme mit der visuellen Verarbeitung haben? ist mir da einfach zu vorsichtig.)
Dennoch vielen Dank für den wichtigen Text und die sicher mühevolle Übersetzungsarbeit durch TC. Vielleicht kann EfA ja ein aus dem deutschen Umfeld ein paar Erfahrungsberichte nachliefern?
Ach ja. Es wäre natürlich prima, wenn die im Text aufgeworfene und beantwortete Frage *Warum ist Drucken wichtig?? auch für den Text selbst umgesetzt würde. Wie wär?s mit PDF oder Druckversion?

Permalink Tomas Caspers meinte am 21.01.2004:

Absätze 1-4 sind absolut d'accord, zum letzten Absatz: Druckversion geht zur Zeit nur über den Style Switcher in der Navigation (EfA Print Style), was bei mehrseitigen Artikeln zugegebenermaßen etwas umständlich ist. PDF ist in der Mache.
/T

Permalink Michael Finger meinte am 26.04.2004:

Hi ,
der Artikel ist sehr Intressant für mich als betroffener, aber doch sehr lang.
Ich muß sagen das die meisten sich nicht zu Wort melden werden zu dem Thema, da sie sich immer noch sehr schämmen und Angst haben ausgelacht zu werden oder von jemanden Korigirt zu werden. Was für viele sehr peinlich ist.
Ein Problem sehe ich selber das es sehr schwer ist nur was zu lesen ohne Beispiel oder Bildern. Einfacher finde ich Seiten mit bildern zu den Texten oder mit Beispielen. Deswegen lese ich selber gerne alte Bücher um 1900, da man da zu fast allen Fachtexten immer sehr schöne Bilder als Beispiele dabei hat.
Bei dem Script was Ihr hier auf der Seite anbietet, wäre es schön ein einfache Beispielseite zu haben und das es den Text im Script auch auf deutsch gibt. Da mit wäre so Menschen doch schon sehr geholfen. Die meisten können keine 2 Sprache lesen, verstehen geht zu meist mehr recht als schlecht.
MfG
Michael Finger
Holztechniker

Permalink Bianca Braun meinte am 31.12.2004:

Ich habe mir auch ein wenig mehr konkrete Hinweise zu der Erkrankung (?), Lernstörung ... erwartet. Welche Symptome gibt es genau? Welche Untersuchungen? Welche Therapien werden dazu empfohlen? Ist es angeboren? Was löst das ganze aus? ... Viele Fragen bleiben offen. Ich habe einen Sohn, der evtl. damit zu kämpfen hat und habe mir ein wenig Hilfe erhofft. Dann werde ich mal weiter suchen...