accessBlog

Aktuelles zum Thema Barrierefreies Webdesign.

Die Protocols and Formats-Arbeitsgruppe des W3C hat aktualisierte Entwürfe von WAI-ARIA Roadmap, WAI-ARIA Roles und WAI-ARIA States and Properties veröffentlicht.

Die WAI-ARIA-Reihe soll die Barrierefreiheit von dynamischen Web-Inhalten (also das, was gemeinhin unter läuft) für Menschen mit Behinderungen sicherstellen. WAI-ARIA beinhaltet Techniken, um interaktive Regionen, Kontrollelemente und Events in Web-basierten Applikationen so abzubilden, dass sie von den Accessibility-APIs (MSAA, ATK etc.) der Betriebssysteme entsprechend verarbeitet werden können und damit in Hilfsmitteln zugänglich sind.

WAI-ARIA beschreibt darüber hinaus neue Techniken, um gängige Strukturen wie Menüs, primäre und sekundäre Inhalte, Banner und andere typische Webinhalte auszuzeichnen. Die Implementierung von WAI-ARIA in Markup-Sprachen wie HTML 4, HTML 5 und XHTML ist zurzeit in vollem Gange, weitere Infos im »Accessible Rich Internet Applications (WAI-ARIA) Suite Overview«.

Sonst noch von Interesse: