Kriterien für den BIENE-Award 2004

Kriterien und Prüfschritte
18. Gebärdensprach-Filme | 19. Leichte Sprache | Nächste Kriterien: 1. Variable Präsentation

Kriteriengruppe 19: Leichte Sprache

  1. Versionen in Leichter Sprache werden zielgruppenspezifisch eingesetzt.

    94.1 Vorhandensein von Angeboten in leichter Sprache
    Prüfen Sie, ob Versionen in leichter Sprache angeboten werden und dies mit der Zielgruppe des Angebots übereinstimmt.
    94.2 Navigation zu den Angeboten in leichter Sprache
    Prüfen Sie, ob auf der Startseite ein gut erkennbarer Hinweis auf Angebote in leichter Sprache erfolgt.
    94.3 Leichte Erkennbarkeit der Texte in leichter Sprache
    Prüfen Sie, ob die Texte in leichter Sprache als solche unmittelbar erkennbar sind.
  2. Die Wortwahl bzgl. der Verwendung von Fachbegriffen, Fremdwörtern, Abkürzungen ist so einfach, wie es der Zielgruppe angemessen ist.

    95.1 Erläuterung von Fachbegriffen
    Prüfen Sie, ob Fachbegriffe erläutert werden.
    95.2 Vermeidung von Fremdwörtern
    Prüfen Sie, ob nichtgängige Fremdwörter vermieden werden oder erklärt werden.
    95.3 Erläuterung von Abkürzungen/ Akronymen
    Prüfen Sie, ob Abkürzungen und Akronyme allgemein verständlich sind oder erklärt werden und ob die für Abkürzungen und Akronyme vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup-Sprache verwendet werden.
    95.4 Vermeidung von abstrakten Begriffen
    Prüfen Sie, ob abstrakte Begriffe gemieden werden oder an konkreten Beispielen erklärt werden.
    95.5 Redewendungen/ Metaphern
    Prüfen Sie, ob die verwendeten Redewendungen und Metaphern gebräuchlich sind.
    95.6 Mehrdeutigkeit
    Prüfen Sie, ob mehrdeutige/zweideutige Aussagen sich eindeutig aus dem Kontext erschließen lassen.
    95.7 Verwendung von Alltagssprache
    Prüfen Sie im Browserfenster, ob kurze Worte aus der Alltagssprache verwendet werden und lange Worte, die schwer zu lesen und auszusprechen sind, vermieden werden.
  3. Der Satzbau ist so einfach, wie es der Zielgruppe angemessen ist.

    96.1 Verwendung von kurzen Sätzen
    Prüfen Sie, ob einfache Syntax und kurze Sätze verwendet und Satzverschachtelungen vermieden werden.
    96.2 Vermeidung von Passiv- Stil
    Prüfen Sie, ob der Passiv-Stil zurückhaltend eingesetzt wird.
    96.3 Eine Hauptaussage pro Satz
    Prüfen Sie, ob nur eine Hauptaussage pro Satz gemacht wird.
    96.4 Verwendung von Negationen
    Prüfen Sie, ob bei negativer Sprache und Verneinungen die Aussage eindeutig ist.
    96.5 Vermeidung von Konjunktiv
    Prüfen Sie, ob der Konjunktiv zurückhaltend angewendet wird (…könnte passieren…, solltest Du/sollten Sie tun…).
    96.6 Vermeidung von Substantivierung
    Prüfen Sie, ob der Gebrauch von Substantivierung (Nominalstil)vermieden wird.
  4. Graphisch dargestellte Metaphern und Symbole sind angemessen erklärt.

    97.1 Bilder und Graphiken, die symbolhaft oder metaphorisch eingesetzt werden, müssen selbsterklärend sein
    Prüfen Sie, ob graphisch dargestellte Metaphern und Symbole selbsterklärend sind.
  5. Bilder, Illustrationen, Videos, Audio, Symbole und Symbolsprachen werden eingesetzt, um Inhalte zu veranschaulichen.

    98.1 Veranschaulichung der Inhalte durch Bilder, Illustrationen, Videos, Audio und Symbole
    Prüfen Sie im Browserfenster, ob Bilder, Illustrationen, Videos, Audio und Symbole verwendet werden, um die Inhalte zu veranschaulichen.
    98.2 Symbole zu Formularfeldern
    Prüfen Sie, ob in einem Formular Symbole verwendet werden, um die Verständlichkeit zu erhöhen

    Beispiel:
    Lupe für Suche
    98.3 Einsatz von Symbolsprachen
    Prüfen Sie, ob Versionen in einer Symbolsprache (BLISS, PCS-Symbole, Min Speak,..) angeboten werden oder ob es eine Unterstützung für die Umwandlung von Text in Symbolsprachen gibt.
  6. Es werden praktische Beispiele gegeben, um schwierige Inhalte zu verdeutlichen.

    99.1 Praktische Beispiele zu schwierigen Inhalten
    Prüfen Sie, ob angemessene praktische Beispiele angeführt werden, um schwierige Inhalte zu verdeutlichen.
  7. Es werden vielfältige Erschließungsmöglichkeiten des Inhalts angeboten.

    100.1 Alternative Erschließungsmöglichkeiten des Inhalts
    Prüfen Sie, ob Möglichkeiten zum Einfluss und zur Mitsprache gegeben werden (durch Umfragen, Petitionen, Chats, Foren, Abstimmungen).
    100.2 Nichtsprachliche Alternativen ergänzen den Inhalt
    Prüfen Sie, ob Angebote ohne Sprache, wie z.B. Bildergalerien, das Angebot sinnvoll ergänzen.