Kriterien für den BIENE-Award 2004

Kriterien und Prüfschritte
8. Komplexe Formulare | 9. Komplexe Transaktionen | Nächste Kriterien: 10. Shop und Warenkorb- und Bezahlfunktion

Kriteriengruppe 9: Komplexe Transaktionen

  1. Vor der Ausführung von Befehlen mit großer Tragweite wird zunächst eine Bestätigungsanfrage gestellt (z.B. beim Abschicken eines Formulars, durch das ein externer Prozess gestartet wird).

    54.1 Abfrage vor Ausführung eines Befehls mit großer Tragweite
    Prüfen Sie, ob vor der Ausführung von Befehlen mit großer Tragweite zunächst eine Bestätigungsanfrage gestellt wird.

    Beispiel:
    Ungesicherte Übertragung von sensiblen Daten, Abschluss eines Auftrags, Abschicken einer Bestellung, Download großer Datenmengen
  2. Bei Bestellvorgängen werden unterschiedliche Bezahlfunktionen angeboten

    55.1 Angebot unterschiedlicher Bezahlfunktionen
    Prüfen Sie, ob unterschiedliche Bezahlfunktionen angeboten werden, von denen eine nicht elektronisch ist (z.B. Bezahlung auf Rechnung, per Überweisung).
  3. Accessibility-APIs werden unterstützt, wenn sie vorhanden sind. Accessibility-Features werden genutzt.

    56.1 Verwendung der Java Accessibility API bei Java-Nutzung
    Prüfen Sie, ob in die Java-Anwendung die Java-API eingebunden wurde.
  4. Wenn digitale Signaturen eingesetzt werden, wird der Nutzerin / dem Nutzer Support (z.B. User-Help-Desk, Call-Center) bei der Installation von Hard- und Software angeboten.

    57.1 Supportangebote als Unterstützung für die Installation
    Prüfen Sie, ob die Nutzerin/ der Nutzer ausreichende Informationen, Hilfestellung, Bezugshinweise erhält, falls zusätzliche Hard- oder Software für die Nutzung von Online-Dienstleistungen (z.B. qualifizierte elektronische Signatur) notwendig sind.
  5. Wenn digitale Signaturen eingesetzt werden, sind alle Dialoge auch für Screenreader zugänglich.

    58.1 Zugänglichkeit bei Installation
    Prüfen Sie, ob die Installationsroutinen für einen Screenreader (Screenreader JAWS) zugänglich sind.
    58.2 Zugänglichkeit innerhalb der Signaturanwendung
    Prüfen Sie, ob alle Formularfelder und alle Informationen, die für die Anwendung wichtig sind, mit dem Screenreader wahrnehmbar sind.
    58.3 Zugängliche Dialoge über das Kartenlesegerät
    Prüfen Sie, ob Dialoge, die am Kartenlesegerät ausgegeben werden, über den Bildschirm wahrnehmbar und damit auch für den Screenreader zugänglich sind.
    58.4 Zugängliche ergänzende Anwendungen
    Prüfen Sie, ob Software-Angebote, die die Anwendung ergänzen, wie z.B. ein Zertifikatsmanager, mit einem Screenreader zugänglich sind.
    58.5 Mit Tastatur bedienbare ergänzende Anwendungen
    Prüfen Sie, ob Software-Angebote, die die Anwendung ergänzen, wie z.B. ein Zertifikatsmanager, mit der Tastatur bedienbar sind.
  6. Bei Wartezeiten wird ein barrierefreies Feedback über den Zustand des Systems gegeben.

    59.1 Live-Indikator
    Prüfen Sie, ob ein Live-Indikator oder Fortschrittsbalken Informationen über den Zustand des Systems gibt - wenn die Wartezeit über 15 Sekunden liegt. Dies kann auch durch ein Pop-Up-Fenster mit Hinweis auf Bitte um Geduld erfolgen
  7. Meta-Informationen weisen auf besondere oder unübliche Funktionalitäten hin

    60.1 Prüfen auf Meta-Informationen
    Prüfen Sie, ob Meta-Informationen zu unüblichen Funktionalitäten vorhanden sind.