Barrierefreieres Multimedia – Flash und die WCAG-Richtlinien

Teil 3 - Appendix: Diskussion & Referenzen

Tags: , , , , ,

Übersetzung: tc

Diskussion

Auch wenn Flash MX immer noch Zugänglichkeitsprobleme hat, so zeigt dieser Artikel, dass Multimedia-Entwickler die WCAG 1 als Basis nehmen können, um die Barrierefreiheit in einem bedeutsamen Ausmaß anzugehen.

Dies bedingt einen Weg bei der Entwicklung von Flash MX Filmen, der die Zugänglichkeitsfunktionen einbezieht und Workarounds benutzt. Sorgfältige Planung von Komponenten, das Gruppieren und ihre Beziehung zueinander sind essentiell. Das bedeutet, dass die Barrierefreiheit ein integraler Aspekt bei der Entwicklung von Flash MX-Filmen sein muss und keine getrennte Betrachtung sein darf, die erst nach der Entwicklung vorgenommen wird. Diese Methodik ermöglicht nicht nur ein barrierefreies und benutzbares Ergebnis für Benutzer ohne Maus und Benutzer von Sprachausgaben, sondern erlaubt außerdem eine effektive Kontrolle via ActionScript, um Einstellmöglichkeiten zur Darstellung für den Benutzer zur Verfügung zu stellen. Die Benutzung der Techniken und Konzepte, die in dieser Arbeit beschrieben werden stellt sicher, dass Flash MX Filme eine größere Bandbreite von Benutzern erreichen.

Dieser Artikel beschreibt den aktuellen Wissensstand über in einem laufenden Projekt und wird weiter verbessert, während die diskutierten Techniken weiter entwickelt werden. Wir erwarten, dass wir einfache Beispiele veröffentlichen, um die diskutierten Lösungen zu demonstrieren. Diese Arbeit hat außerdem eine internationale Anstrengung hervorgerufen, Techniken und Beispiele zu entwickeln, die auch in der Referenz aufgeführt werden, sobald sie zur Verfügung stehen: www.it-test.com.au.

Danksagung

Unser Dank geht an Bob Regan, Senior Product Manager for Accessibility, Macromedia, der diesen Artikel umfassend redigiert hat.

Referenzen

Hypertext-Referenzen:

Referenzen zu barrierefreien Techniken

Allgemein:

  • Regan, B. Accessibility and Macromedia Flash in Thatcher, J., et al. Accessible Web Sites. Glasshaus, Birmingham, UK, 2002.
  • Regan, B. Think Accessibility in MacGregor C., et al. The Flash Usability Guide: Interacting with Flash MX. Friends of Ed, Birmingham, UK, 2002.

Multimedia:

Farbänderungen:

Textänderungen:

Programmierte Objekte:

Kontrolle über Bewegung:

Vorladen:

Tastatur-Kontrolle:

Tab-Reihenfolge:

Formateinstellungen:

Metadaten:

Durchgängige Navigation:

Copyright

Vision Australia Foundation, (©) 2003. The authors assign to Southern Cross University and other educational and non-profit institutions a non-exclusive licence to use this document for personal use and in courses of instruction provided that the article is used in full and this copyright statement is reproduced. The authors also grant a non-exclusive licence to Southern Cross University to publish this document in full on the World Wide Web and on CD-ROM and in printed form with the conference papers and for the document to be published on mirrors on the World Wide Web.