WCAG 2.0-Übersetzung

Status (20.04.2010): Dieses Dokument ist die deutsche Übersetzung des englischen Originals bei http://www.w3.org/WAI/intro/accessibility und kann Fehler enthalten; Kommentare zur Übersetzung bitte im Blog von ›Einfach für Alle‹. Im Falle von Abweichungen ist das offizielle englische Dokument die maßgebende Version.

Tags: , ,

Stand: 20.04.2010, Kommentare

Einführung in die Barrierefreiheit im Web

Was ist Barrierefreiheit im Web

Barrierefreiheit im Web bedeutet, dass Menschen mit Behinderungen das Web nutzen können. Um genauer zu sein, bedeutet Barrierefreiheit im Web, dass Menschen mit Behinderungen das Web wahrnehmen, verstehen, darin navigieren und damit interagieren können und dass sie zum Web beitragen können. Barrierefreiheit im Web kommt auch anderen zugute, darunter auch ältere Menschen mit sich altersbedingt ändernden Fähigkeiten.

Barrierefreiheit im Web umfasst alle Behinderungen, die den Zugang zum Web beeinträchtigen, einschließlich visueller, auditiver, motorischer, sprachlicher, kognitiver und neurologischer Behinderungen. Das Dokument "Wie Menschen mit Behinderungen das Web nutzen" (englisch) beschreibt, wie verschiedene Behinderungen die Nutzung des Webs beeinträchtigen (englisch) und beinhaltet Szenarien zur Nutzung des Webs durch Menschen mit Behinderungen (englisch).

Millionen Menschen haben Behinderungen, die ihre Nutzung des Webs beeinträchtigen. Derzeit haben die meisten Websites und die meiste Websoftware Barrieren, die es für viele Menschen mit Behinderungen schwierig oder unmöglich machen, das Web zu nutzen. Indem mehr barrierefreie Websites und Software verfügbar werden, sind Menschen mit Behinderungen in der Lage, das Web effektiver zu nutzen und dazu beizutragen.

Barrierefreiheit im Web kommt auch Menschen ohne Behinderungen zugute. Ein zentrales Prinzip der Barrierefreiheit im Web ist zum Beispiel, Websites und Software zu entwerfen, die flexibel sind, um unterschiedlichen Bedürfnissen, Präferenzen und Situationen von Benutzern zu entsprechen. Diese Flexibilität kommt in bestimmten Situationen auch Menschen ohne Behinderungen zugute, wie etwa Menschen, die eine langsame Internetverbindung nutzen, Menschen mit "vorübergehenden Behinderungen" wie zum Beispiel einem gebrochenen Arm und Menschen mit sich altersbedingt ändernden Fähigkeiten. Das Dokument "Entwicklung eines Business Case zur Barrierefreiheit im Web für Ihre Organisation oder Ihren Betrieb" (englisch) beschreibt viele Vorteile der Barrierefreiheit im Web einschließlich der Vorteile für Organisationen und Betriebe.

Warum Barrierefreiheit im Web wichtig ist

Das Web ist eine immer wichtiger werdende Ressource in vielen Bereichen des Lebens: Bildung, Arbeit, Regierung, Handel, Gesundheitsvorsorge, Freizeit usw. Es ist unerlässlich, dass das Web barrierefrei ist, damit Menschen mit Behinderungen einen gleichwertigen Zugang und eine Chancengleichheit erhalten. Ein barrierefreies Web kann Menschen mit Behinderungen auch dabei helfen, aktiver an der Gesellschaft teilzuhaben.

Das Web bietet vielen Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit eines noch nie dagewesenen Zugangs zu Informationen und Interaktion. Das heißt, die Zugangsbarrieren in den Printmedien, den Audiomedien und den optischen Medien können durch Webtechniken viel leichter überwunden werden.

Das Dokument "Soziale Faktoren bei der Entwicklung eines Business Case zur Barrierefreiheit im Web für Ihre Organisation oder Ihren Betrieb (englisch)" problematisiert, wie sich das Web auf das Leben von Menschen mit Behinderungen auswirkt, erörtert die Überschneidung mit Problemen der digitalen Spaltung und behandelt die Barrierefreiheit im Web als ein Aspekt der sozialen Verantwortung von Unternehmen.

Eine andere wichtige Überlegung für Organisationen und Betriebe ist, dass die Barrierefreiheit im Web in manchen Fällen gesetzlich und per Richtlinie vorgeschrieben ist. WAI-Ressourcen für Richtlinien zur Barrierefreiheit im Web (englisch) enthält Links zu Ressourcen, um rechtliche und politische Faktoren innerhalb einer Organisation zu adressieren, einschließlich einer Liste relevanter Gesetzte und Richtlinien auf der ganzen Welt (englisch).

Das Web barrierefrei machen

Ein Großteil des Hauptaugenmerks bei der Barrierefreiheit im Web lag auf den Verantwortlichkeiten von Webentwicklern. Websoftware spielt allerdings auch eine entscheidende Rolle bei der Barrierefreiheit im Web. Software muss Entwicklern dabei helfen, barrierefreie Websites zu erstellen und zu evaluieren und muss für Menschen mit Behinderungen benutzbar sein.

Eine der Rollen der Web Accessibility Initiative (WAI) ist es, Richtlinien und Techniken zu entwickeln, die Barrierefreiheitslösungen für Websoftware und Webentwickler beschreiben. Diese WAI-Richtlinien gelten als internationaler Standard für die Barrierefreiheit im Web.

Das Dokument "Unentbehrliche Komponenten der Barrierefreiheit im Web" (englisch) beschreibt die unterschiedlichen Rollen der Barrierefreiheit im Web und wie bestimmte Verbesserungen die Barrierefreiheit im Web substantiell voranbringen könnten.

Ihre Website barrierefrei machen

Eine Website barrierefrei zu machen kann einfach oder komplex sein. Das hängt von vielen Faktoren ab wie zum Beispiel der Art des Inhalts, der Größe und Komplexität der Site und den Entwicklungswerkzeugen und der Entwicklungsumgebung.

Viele Barrierefreiheitsfunktionen sind leicht zu implementieren, wenn sie vom Beginn der Entwicklung oder des Redesigns einer Website an geplant werden. Die Reparatur nicht barrierefreier Websites kann erheblichen Aufwand notwendig machen, besonders wenn es sich um Sites handelt, die ursprünglich nicht ordentlich mit Standard-XHTML-Markup "gecodet" wurden und Sites, mit bestimmten Arten von Inhalten wie beispielsweise Multimedia.

In dem Dokument "Implementierungsplan für Barrierefreiheit im Web" (englisch) <!1/> werden grundlegende Schritte aufgelistet, um Barrierefreiheit bei Webprojekten zu adressieren. Das Dokument Richtlinien für barrierefreie Webinhalte und das Techniken-Dokument geben detaillierte Informationen für Entwickler.

Evaluation der Barrierefreiheit einer Website

Probleme mit der Barrierefreiheit können bei der Entwicklung oder dem Redesign einer Site durch die Evaluation der Barrierefreiheit zu einem frühen Zeitpunkt und während des gesamten Entwicklungsprozesses hindurch früh identifiziert werden, wenn es noch einfacher ist, sie anzugehen. Einfache Techniken wie das Ändern der Einstellungen in einem Browser können ermitteln, ob eine Webseite einige Richtlinien zur Barrierefreiheit erfüllen. Eine umfassende Evaluation zur Bestimmung, ob eine Site alle Richtlinien zur Barrierefreiheit erfüllt, ist sehr viel komplexer.

Es gibt Evaluationswerkzeuge die bei der Evaluation helfen. Allerdings kann kein Werkzeug alleine bestimmen, ob eine Site die Richtlinien zur Barrierefreiheit erfüllt. Eine sachkundige Evaluation durch Menschen ist erforderlich um zu bestimmen, ob eine Site barrierefrei ist.

Das Dokument "Evaluation der Barrierefreiheit von Websites" (englisch) stellt eine Anleitung zu vorläufigen Überprüfungen bereit, bei denen Techniken benutzt werden, um schnell einige der Barrierefreiheitsprobleme einer Site zu bewerten. Es werden darüber hinaus allgemeine Verfahren und Tipps zur Evaluation der Konformität mit Richtlinien zur Barrierefreiheit zur Verfügung gestellt.

Für weitere Informationen

Die WAI-Website stellt Richtlinien und Ressourcen bereit, die helfen, das Web barrierefrei zu machen. Diese reichen von sehr kurzen Zusammenfassungen wie "Schnelle Tipps zur Erstellung barrierefreier Websites", über Ressourcen zu Barrierefreiheit managen (englisch), bis hin zu detaillierten technischen Referenzen.

Verwandte Ressourcen dazu, wie man das Web barrierefrei macht, sind auch von anderen Organisationen erhältlich und viele können im Web gefunden werden.

Terminologie

Web"inhalte" bezieht sich im Allgemeinen auf die Informationen auf einer Webseite oder in einer Webanwendung, einschließlich Text, Bilder, Formulare, Geräusche usw. Spezifischere Definitionen gibt es in den WCAG-Dokumenten, die von der Übersicht zu den Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG) aus verlinkt sind.

Web-Software beinhaltet:

Um mit dem Web zu interagieren, benutzen Menschen mit Behinderungen manchmal andere Software, die man als assistierende Techniken bezeichnet.


Dokumentinformationen

Version: 2.0 (auf dem neuesten Stand per September 2005)
Herausgeber: Shawn Lawton Henry und Teilnehmer der Education and Outreach-Arbeitsgruppe(EOWG).

[WAI kontaktieren] Feedback ist willkommen an wai-eo-editors@w3.org (eine öffentlich archivierte Liste).

Copyright © 1994-2008 W3C® (MIT, ERCIM, Keio), All Rights Reserved. W3C liability, trademark, document use and software licensing rules apply. (Alle Rechte vorbehalten. Die Regelungen des W3C zur Haftung, zu Markenzeichen und zur Verwendung von Dokumenten finden Anwendung.) Ihre Interaktion mit dieser Site entspricht unseren öffentlichen und Mitglieder- Datenschutzerklärungen.

Datei (nicht Inhalt) zuletzt aktualisiert am $Date: 2009/04/17 17:40:37 $ von $Author: www-data $